Delitzsch - Turmbläserin

 

Goitzsche Radfahrer

 

Werbung Krostitzer

 

Delitzsch Breite Turm

Schweden - Arrangement

Aus historischem Anlass bläst die Türmerstocher in den Sommermonaten jeden Samstag die Schwedensignale und unsere Gäste erwartet ein kurzweiliges Wochenend-Arrangement !

Die Historie
Die Geschichte handelt im 30-jährigen Krieg (1618 - 1648) zwischen den Verbündeten im Reich gegen ein überwiegend schwedisches Heer unter Führung des schwedischen Königs Gustav II. Adolf.
Der Türmer der Stadt Delitzsch hatte eine Tochter. Um sich die Zeit zu vertreiben, bat sie den Vater, ihr das Trompeteblasen beizubringen. Im Februar 1637 sollte sie ihren Vater als Wächterin auf dem 1396 errichteten und 46 m hohen „Breiten Turm“ vertreten. Als sie am Ausguck in die Runde blickte, bemerkte sie in der Ferne in einer dunklen Staubwolke berittene schwedische Söldner, welche sich rasch der Stadt näherten. Sie ahnte Unheil für die Stadt Delitzsch und blies mit ihrer Trompete Alarm. Die Bürger hörten dieses Warnsignal und eilten auf die Wälle. Schwer bewaffnet erwarteten sie rechtzeitig auf der Stadtmauer die Feinde zum blutigem Empfang. Als die schwedischen Reiter die Bürger zur Verteidigung bereit fanden und keine Beute zu holen war, wendeten Sie eilends um und stoben davon. So konnte der Angriff dank der aufmerksamen Türmerstochter vereitelt werden.

Aus diesem Anlass bläst die Türmerstocher jeden Samstag um 11 Uhr diese Warnsignale für Einheimische und Gäste vom Breiten Turm um an das damalige Geschehen zu erinnern.
Erwähnt sollte auch werden, dass der Schwedenkönig Gustav II. Adolf im Kampf südlich von Leipzig 1632 gefallen ist. Es erinnert heute eine Gedenkstätte in Lützen an den Schwedenkönig.

(Recherchiert von Oskar Reime)

Ihr Arrangement:
Ein kurzweiliges Wochenende erwartet Sie. Am Anreiseabend erwartet servieren wir Ihnen ein Abendessen auf schwedische Art und trinken ein Ur-Krostitzer Bier (das Bier mit dem Schwedenhelm).
So können Sie z.B. am Samstag einen Spaziergang zur Delitzscher Schokoladenfabrik unternehmen. Nach dem Werkseinkauf wartet um 11 Uhr die Türmerstochter auf Sie und bläst die historischen Signale. Nachmittags können Sie eine kleine Radausfahrt in das nördliche Leipziger Neuseenland unternehmen. Am Abend laden wir Sie in ein nahe gelegenes Restaurant zu einem Abendessen mit einer Whisky-Verkostung ein. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie den Abend.
Am Sonntag sollten Sie noch vor Ihrer Abreise den Besuch des Delitzscher Barockschlosses und der aktuellen Ausstellung.

Gerne arrangieren, bzw. empfehlen wir Ihnen:

  • Kabarett- oder Konzertkarten
  • einen Besuch im Leipziger Zoo
  • Eintrittskarten für Museen und Ausstellungen u.v.m

Unsere Leistungen
3 Kurzurlaubstage im Leipziger Neuseenland
2 Übernachtungen
+ reichhaltiges Frühstücksbüffet
+ Abendessen auf schwedische Art
+ Gutschein für den Einkauf bei der Delitzscher Schokoladenfabrik (Wert 5,00 €)
+ Leihfahrräder zur Erkundung der Seenlandschaft
+ Abendessen in der historischen Altstadtkneipe mit Whisky-Test
+ Tageszeitungen und Zeitschriften;
+ Kostenloser Hotelparkplatz direkt am Hotel;
+ Veranstaltungspläne, Karten- und Informationsmaterial über Delitzsch, Leipzig und die Region;

Bemerkung
Pauschale je Kind im Zustellbett: 45,00 Euro.
Gerne dürfen Sie bei uns verlängern.

Preise pro Person
Doppelzimmer Komfort 112,50 EUR

Hier geht es zur Online-Buchung

Hier geht es zur Gutscheinbestellung