Delitzsch SchlossBarockschloss

 

del sond 28

 

del atho 12

„MÄRCHENHAFTES BAROCKSCHLOSS DELITZSCH"

Besuchen Sie an einem Wochenende die Sonderausstellung im Barockschloss

» Mit dem Messer gezeichnet – Scherenschnitt und Schattenriss vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart «

Schlendern Sie durch die Delitzscher Altstadt zum Barockschloß mit dem Museum, in welchem die einzigartige Sonderausstellung gezeigt wird. Nach dem Museumsbesuch können Sie durch die historische Altstadt von Delitzsch schlendern.

Am Abend empfehlen wir Ihnen ein 3-Gang-Dinner bei griechischer Gastlichkeit. Genießen Sie Ihren Kurzurlaub in unserem Hotel und erleben Sie dabei das Leipziger Neuseenland. Sie werden einen unvergesslichen Tag erleben.

Gerne informieren oder organisieren wir für Sie noch weitere Highlights, denn es gibt viel zu sehen im Leipziger Neuseenland!

Gerne arrangieren, bzw. empfehlen wir Ihnen:

  • Kabarett- oder Konzertkarten
  • einen Besuch im Leipziger Zoo
  • 3-Gang-Dinner bei griechischer Gastlichkeit
  • Eintrittskarten für weitere Museen und Ausstellungen u.v.m

Leistung
3 Kurzurlaubstage
2 Übernachtungen
+ reichhaltiges Frühstücksbüffet
+ 1 Flasche Rotkäppchensekt;
+ süsse Naschereien
+ Eintritt für das Schloss-Museum in Delitzsch mit der Sonderausstellung
+ Eintritt für das Genossenschaftsmuseum Schulze-Delitzsch
+ Tageszeitungen und Zeitschriften;
+ Kostenloser Hotelparkplatz direkt am Hotel;
+ Veranstaltungspläne,  Karten- und Informationsmaterial über Delitzsch, Leipzig und die Region;

Bemerkung
Gerne dürfen Sie bei uns verlängern

Preise pro Person
Doppelzimmer Komfort 77,50

Hier geht es zur Online-Buchung

Hier geht es zur Gutscheinbestellung


Sonderausstellung

»Mit dem Messer gezeichnet – Scherenschnitt und Schattenriss vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart «

»Mit dem Messer gezeichnet – Scherenschnitt und Schattenriss vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart«
In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde Deutschland von einer Begeisterungswelle für Schattenrisse erfasst - teils sorgfältig getuscht oder teils als Scherenschnitt ausgeführt. Besonders in intellektuellen Kreisen erfreute sich der Schattenriss wachsender Beliebtheit. Man konstruierte beispielsweise einen Silhouettierstuhl, mit dessen Hilfe man mühelos Oberkörper und Kopf einer Person portraitiert werden konnte.
Das Museum Barockschloss Delitzsch präsentiert Werke vom 18.Jahrhundert bis in die Gegenwart, das Sebnitzer Schattenspiel und die Kunst der Schatten-spielfilme.
Besonders hervorzuheben sind jedoch die Arbeiten von Annette Schröter. Die Leipziger Scherenschnittkünstlerin reizt von Bild zu Bild technisch meisterhaft die Mittel des Scherenschnitts aus und macht dadurch eine völlig neue Sicht auf dieses alte künstlerische Handwerk möglich.

Die Sonderausstellung wird vom 16. November 2018 bis 3. März 2019 im Barockschloss Delitzsch zu sehen sein.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr