Delitzsch SchlossBarockschloss Delitzsch

del sond 30

 

„MÄRCHENHAFTES BAROCKSCHLOSS DELITZSCH"

Besuchen Sie an einem Wochenende die Sonderausstellung im Barockschloss
„ Am Pulsschlag der Zeit - historische Zeitmesser “

Eine Beschreibung der Sonderschau finden Sie nachstehend.
Schlendern Sie durch die Delitzscher Altstadt zum Barockschloß mit dem Museum, in welchem die einzigartige Sonderausstellung gezeigt wird. Nach dem Museumsbesuch können Sie durch die historische Altstadt von Delitzsch schlendern.

Am Abend empfehlen wir Ihnen ein 3-Gang-Dinner bei griechischer Gastlichkeit. Genießen Sie Ihren Kurzurlaub in unserem Hotel und erleben Sie dabei das Leipziger Neuseenland. Sie werden einen unvergesslichen Tag erleben.

Gerne informieren oder organisieren wir für Sie noch weitere Highlights, denn es gibt viel zu sehen im Leipziger Neuseenland!

Gerne arrangieren, bzw. empfehlen wir Ihnen:

  • Kabarett- oder Konzertkarten
  • einen Besuch im Leipziger Zoo
  • 3-Gang-Dinner bei griechischer Gastlichkeit
  • Eintrittskarten für weitere Museen und Ausstellungen u.v.m

Leistung
3 Kurzurlaubstage
2 Übernachtungen
+ reichhaltiges Frühstücksbüffet
+ 1 Flasche Rotkäppchensekt;
+ süsse Naschereien
+ Eintritt für das Schloss-Museum in Delitzsch mit der Sonderausstellung
+ Eintritt für das Genossenschaftsmuseum Schulze-Delitzsch
+ Tageszeitungen und Zeitschriften;
+ Kostenloser Hotelparkplatz direkt am Hotel;
+ Veranstaltungspläne,  Karten- und Informationsmaterial über Delitzsch, Leipzig und die Region;

Bemerkung
Gerne dürfen Sie bei uns verlängern

Preise pro Person
Doppelzimmer Komfort 77,50

Hier geht es zur Online-Buchung

Hier geht es zur Gutscheinbestellung



Sonderschau:

„ Am Pulsschlag der Zeit - historische Zeitmesser “
Sonderausstellung im Museum Barockschloss Delitzsch

Das Museum Barockschloss Delitzsch präsentiert in der Sonderausstellung „Am Pulsschlag der Zeit“ vom 26. Juni bis 27. Oktober 2019 eine breite Auswahl von technisch und kulturhistorisch sehenswerten Zeitmessern.

Einzelstücke aus dem Mathematisch-Physikalischen Salon der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, aus der Schenkung des gebürtigen Delitzschers Otto Scherell und weiterer Leihgeber zeichnen ein Panoptikum unterschiedlicher Uhrentypen.

Ausgestellt werden Sonnenuhren, Öllampenuhren, Sanduhren und die Nachbildung einer Wasseruhr aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Eine Besonderheit ist die Mittagskanone, die als Sonnenuhr gebaut wurde und noch ein Kanonenrohr mit einer darüber befindlichen Glaslinse besitzt. Wenn die Sonne im Zenit steht, lösen die durch die Glaslinse gebündelten Sonnenstrahlen einen Kanonenschuss aus.

Einen großen Raum nehmen Räderuhren aus dem 16. bis 20. Jahrhundert ein.
Bestandteil der Ausstellung wird eine Uhrmacherwerkstatt sein, in der auch Modelle und Schaubilder die Uhrentechnik erklären

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr